Floh- & Tauschmarkt

18.05.2019 (10:00:00)

Samstag, 18.05.2019 | 10:00 Uhr | Wendeschleife

Floh- und Tauschmarkt auf der Wendeschleife

Raus mit dem alten Kram - macht Platz für neue Schätze! Wir tauschen und
verkaufen günstig alte und neue Stücke. Ob Tauschgeschäft oder Abgabe gegen
Spende ist euch überlassen. An einem speziell gekennzeichneten Stand könnt
ihr auch ohne Geld „ins Geschäft“ kommen. Ob (Kinder-)Kleidung, Pflanzen oder
Deko ... alles, was noch andere Leute freuen kann, findet neue Besitzer auf dem
(Tausch-) Flohmarkt an der Wendeschleife. Aufbau ist ab 09:00 Uhr, Beginn 10:00
Uhr, Ende 13:00 Uhr. Der Stand ist kostenlos, Tische bitte selbst mitbringen.
Anmeldung bis 15. Mai unter wendeschleife@oskar-drewitz.de

Integrazia

18.05.2019 (10:00:00)

Dieser Termin wiederholt sich jede 1. Woche.

Schule der Künste, Semljaki e.V.

Sechs Stadtzwerge werden den Drewitzer Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen helfen, die Welt durch Kunst und Kultur zu entdecken. Durch aktive und passive Teilnahme an verschiedenen Kulturprojekten, wie Theaterstücke, Konzerte, Modenschauen und Literaturabende werden DrerwitzerInnen fremde Kulturen kennenlernen.

Die Neurosenkavaliere

18.05.2019 (18:00:00)

Samstag, 18.05.2019 | 18:00 Uhr | Großer Saal

Woody Allens „Die Neurosenkavaliere“ – Aufführung
des Moabiter Theaters

Ein Mann steht am Ufer im Regen. Er wartet. Er hat sich entschieden, sich heute
von seiner Geliebten zu trennen. Doch es erscheint nicht die Person, mit der er
verabredet ist, sondern ein Mensch, den er niemals erwartet hätte. So beginnt
Woody Allens Einakter „Riverside Drive“. Das Geschehen wurde für diese
Inszenierung nach Berlin übertragen – ebenso wie das des Einakters „Central
Park West“. Beide Stücke, die Allen in den 90er Jahren schrieb, sind sich in einem
Punkt ähnlich: Eine skurrile Begegnung nimmt ihren Lauf, voller unerwarteter
Entwicklungen und Wendungen, nach denen nichts mehr so ist, wie es zuvor
war. Liebe, Leid und Laster - kaum einer schafft es, so heiter-grotesk die großen
Themen des Lebens zu beschreiben wie Woody Allen. Der Eintritt ist frei, eine
Spende jedoch gern gesehen.

Moabiter Theater

18.05.2019 (18:00:00)

Samstag, 18.05.2019 | 18:00 Uhr | Großer Saal im oskar.

Woody Allens „Die Neurosenkavaliere“ – Aufführung des Moabiter Theaters

Ein Mann steht am Ufer im Regen. Er wartet. Er hat sich entschieden, sich heute von seiner Geliebten zu trennen. Doch es erscheint nicht die Person, mit der er verabredet ist, sondern ein Mensch, den er niemals erwartet hätte. So beginnt Woody Allens Einakter „Riverside Drive“. Das Geschehen wurde für diese Inszenierung nach Berlin übertragen – ebenso wie das des Einakters „Central Park West“. Beide Stücke, die Allen in den 90er Jahren schrieb (natürlich für den Schauplatz Manhattan), sind sich in einem Punkt ähnlich: Eine skurrile Begegnung nimmt ihren Lauf, voller unerwarteter Entwicklungen und Wendungen, nach denen nichts mehr so ist, wie es zuvor war. Es sind fein gesponnene Betrachtungen über das Leben, die Liebe und die Kreativität. Während sich im ersten Stück ein Dialog voller Abgründe entwickelt, ist der Einakter nach der Pause eine Art Zimmerschlacht mit unerbittlichen Gegnern. So wird ein Apartment zum Schauplatz einer hintersinnigen Komödie um Profilneurosen, Ehekrisen, Untreue und Eitelkeiten. Man übt erbittert Rache und zweifelt an den eigenen Lebensplänen. Liebe, Leid und Laster - kaum einer schafft es, so eiter-grotesk die großen Themen des Lebens zu beschreiben wie Woody Allen.

Der Eintritt ist frei!